[]Boxen Online News

Die World Boxing Super Series eröffnet Noel Gevor eine neue Chance! Das größte Boxturnier der Welt startet am 9. September nicht irgendwo, sondern in Deutschland! An diesem Tag steht die Berliner Max-Schmeling-Halle im Fokus. Hier will Marco Huck gegen den derzeit besten Cruisergewichtler der Welt, dem Ukrainer Oleksandr Usyk, den ersten Schritt in Richtung Gewinn der „Muhammad Ali Trophy“ machen. Doch der Berliner Huck ist nicht der einzige Deutsche von Weltformat, der an diesem historischen Abend in den Ring steigen wird: Noel Gevor aus dem Sauerland-Stall wird sich ebenfalls einer großen Herausforderung stellen. Der 26-jährige Hamburger bekommt es mit dem US-Amerikaner Isiah Thomas (28) zu tun! „Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit mich im Rahmen des wohl größten Boxturniers aller Zeiten zu beweisen“, freut sich Gevor. Obwohl der Schützling und Stiefsohn des einstigen Europameisters Khoren Gevor nicht im Hauptkampf steht, bereitet er sich trotzdem schon seit einigen Wochen auf das Duell mit Thomas vor. Kein Wunder, denn Gevor ist Ersatzmann für Huck beziehungsweise Usyk! „Natürlich wünscht ...
19.08.2017 12:59 Uhr
Quelle: Boxen.de
Promoter Bob Arum hat für den kommenden Samstag in Lincoln / Nebraska eine gute Card aufgelegt. Als Main-Event wird der Superfight um alle 4 „großen“ Titel zwischen Terence Crawford (31(22)-0-0) und Julius Indongo (22(11)-0-0) präsentiert. Crawford bringt die Titel der Verbände WBC und WBO mit in den Ring. Indongo reist aus Namibia mit dem WBA- und IBF-Titel an. Er riskiert auch den IBO-Gürtel, um den zwar nicht gekämpft wird, aber den er im Falle einer Niederlage ebenfalls abgeben wird. Abgesehen von dem Multi-Million Dollar Spektakel zwischen Mayweather und McGregor, das man getrost unter „Show-Event“ verbuchen kann, ist dieser Titelvereinigungskampf zwischen Crawford und Indongo wohl das Beste, was der Box-Monat August zu bieten hat. Während Crawfords boxerisches Können weithin bekannt ist, sagt er von sich selbst, dass er bis vor einem Jahr nicht einmal wusste, wer Julius Indongo überhaupt ist. Ihm geht es sicher nicht alleine so. Beide Boxer sprachen beim öffentlichen Training mit der Presse. Indongo sagte bescheiden, er komme mit viel Demut zu diesem ...
18.08.2017 01:43 Uhr
Quelle: Boxen.de
Wie immer, vielen Dank an Markus für die Liste und viel Erfolg allem Mitspielern. Freitag, 18.08.2017 – DL 20:00 Uhr MEZ Alberto Machado vs. Carlos Morales (Superfedergewicht – 10 Runden, Big Fight) Samstag, 19.08.2017 – DL 08:00 Uhr MEZ Andrew Moloney vs. Raymond Tabugon (Superfliegengewicht – 10 Runden) Jason Moloney vs. Lolito Sonsona (Bantamgewicht – 10 Runden) Samstag, 19.08.2017 – DL 20:00 Uhr MEZ Dariusz Sek vs. Marek Matyja (Halbschwergewicht – 10 Runden) Alan Isaias Luques Castillo vs. Julian Evaristo Aristule (Federgewicht – 12 Runden) Samuel Vargas vs. Ali Funeka (Weltergewicht – 10 Runden) Terence Crawford vs. Julius Indongo (Halbweltergewicht – 12 Runden, MEGAFIGHT) Oleksandr Gvozdyk vs. Craig Baker (Halbschwergewicht – 10 Runden) Nicholas Walters vs. Arturo Santos Reyes (Superfedergewicht – 10 Runden) Dienstag, 22.08.2017 – DL 20:00 Uhr MEZ Juan Carlos Payano vs. Alexis Santiago (Bantamgewicht – 10 Runden)
17.08.2017 00:00 Uhr
Quelle: Boxen.de
Fotos: WBC In kaum einer anderen Sportart liegen Triumph und Drama so dicht beieinander. Shinsuke Yamanaka, der langjährige WBC-Weltmeister im Bantamgewicht, wurde gestern von WBC-Silverchamp besiegt und auch als BoxRec Nr. 1 dieser Gewichtsklasse abgelöst. Man kann von einem Generationswechsel sprechen. Der Ex-Champ ist 34, der neue Weltmeister gerade 22 Jahre alt. Schon die 3 ersten Runden dieses Fights in Kyota waren von leichten Vorteilen für den Herausforderer geprägt. Es gelang ihm, in Runde 4 das Tempo weiter zu erhöhen. Er deckte den Japaner hauptsächlich mit Kopftreffern ein. Yamanaka wirkte einfach zu hölzern. Selbst seine halbherzigen Pendelbewegungen konnten nicht verhindern, dass Nery Treffer um Treffer landen konnte. Besonders die Beinarbeit des Japaners ließ dabei zu wünschen übrig. Als Yamanaka in dieser argen Bedrängnis war, hätte er vielleicht besser daran getan zu klammern oder kurz Knie zu nehmen um sich eine Pause zu verschaffen. Aber Nichts dergleichen kam. Statt dessen kassierte er immer weiter Kopftreffer fast ohne Gegenwehr oder wenigstens ausreichender Deckung. Kein eigener Angriff mehr ...
16.08.2017 15:13 Uhr
Quelle: Boxen.de
Marco Huck hat Conny Mittermeier als Coach zurückgeholt. In einem Boxgym in Berlin Spandau bereitet er den „Hucker“ auf seinen Auftaktkampf in der Word Boxing Super Series (WBSS) vor. Hucks Gegner ist zurzeit das Beste, was das Cruisergewicht zu bieten hat: Oleksandr Usyk, Olympiasieger von 2012 und die ungeschlagene Nummer eins der WBO. In dem auf den 9. September festgelegten Kampf in der Berliner Max-Schmeling-Halle geht es nicht nur um das Weiterkommen in dem mit 50 Millionen Dollar dotierten WBSS-Turnier. Sondern auch um die WBO-Krone, die Usyk auf das Spiel setzen wird. Geht man mit den Boxexperten und Buchmachern wird der Ukrainer seinen Titel behalten. Die Wetten stehen 9 zu 1 gegen Huck. Ein Sieg des Berliner Boxers wäre mehr als eine Sensation nach seiner enttäuschenden Vorstellung gegen Mairis Briedis im April in der Dortmunder Westfalenhalle. Eine klare Linie lässt sich im Team Huck nicht erkennen, nachdem er zuletzt kurz vor seinem letzten Fight Oktay Urkal als Trainer verpflichtete, dann die Chance nicht nutzte mit ...
16.08.2017 13:49 Uhr
Quelle: Boxen.de
SES Boxing setzt am 30. September im „Großen Saal“ des Maritim Hotel Magdeburg wieder ein sportlicher Glanzpunkt. Der erst 23-Jährige, in 19 Profikämpfen unbezwungene SES-Schwergewichtler Tom Schwarz aus Magdeburg, trifft in ersten Titelverteidigung des WBO-Inter-Conti-Gürtels auf den in 17 Profikämpfen ungeschlagenen Marcin Siwy aus Polen. Im Hauptkampf der SES-Boxgala, im edlen Rahmen des Maritim Hotels und mit der besonderen Atmosphäre von „Las Vegas in Magdeburg“, will sich der mehrfache Junioren-Weltmeister im Schwergewicht, Tom Schwarz (19-0-0 (12)) weiter im Umfeld „der Großen“ dieser Gewichtsklasse etablieren. Mit seinem WBO-Titelkampf im „Duell der Ungeschlagenen“ steht somit eine besondere Herausforderung für den, auch von Boxexperten hoch geschätzten, jungen Magdeburger aus dem „Team Deutschland“ an. Der auch erst 26-jährige Schwergewichtler Marcin Siwy (17-0-0 (6)) stammt aus dem polnischen Wallfahrtsort Tschenstochau und gilt als ein Talent in der mit vielen bekannten Namen gespickten polnischen Schwergewichtsszene. Aber nur einer dieser beiden talentierten Schwergewichtler; Schwarz oder Siwy, wird seinen Weg mit einer „weißen Weste“ unbeirrt fortsetzen können! O-Töne aus der ersten Pressekonferenz im Maritim ...
16.08.2017 13:44 Uhr
Quelle: Boxen.de
Einer der wohl dienstältesten Weltmeister, der Japaner Shinsuke Yamanaka (27(19-0-2), will am Dienstag seinen Gürtel verteidigen. Der Herausforderer kommt wieder einmal aus Mexiko. Es ist der ebenfalls ungeschlagene Luis Nery (23(17)-0-0). Er trägt den WBC-Silverbelt und ist nach dem Champ die Nr. 1 im Ranking dieses Verbandes. Gekämpft wird in der Shimazu Arena, Kyoto / Japan. Die anderen 6 Kämpfe dieser Veranstaltung sind ausschließlich mit Japanern besetzt und sind nur „schmückendes Beiwerk“ zum Hauptkampf. Obwohl nur 12 Jahre zwischen dem 34-jährigen Weltmeister und dem 22-jährigen Herausforderer liegen, kann man bei diesem Fight von einem Kampf der Generationen sprechen. Als Yamanaka 2011 WBC-Champ wurde, hatte Nery noch nicht einmal mit dem Profiboxen angefangen. Was beide Boxer gemeinsam haben: Sie sind Rechtsausleger und haben noch nie außerhalb ihres Heimatlandes gekämpft. Der Heimvorteil liegt beim Weltmeister. Nery ist nicht der erste Mexikaner, der nach Japan reist, um Yamanaka den WBC-Titel abzunehmen und wieder „nach Hause“ ins Heimatland des WBC zu holen. Bisher scheiterten alle Versuche von Mexikanern und ...
14.08.2017 16:23 Uhr
Quelle: Boxen.de
Das vergangene Wochenende war nicht gerade besonders gut mit interessanten oder besonders großen Fights besetzt. Trotzdem, hier ein paar Eindrücke: +++ Mit mehr Glück als Verstand hat Yuriorkis Gamboa in Cancun / Mexiko einen knappen Punktsieg gegen Alexis Reyes zugesprochen bekommen. Die Wertung ging mit 94:94 und 2x 95:94 hauchdünn an den Kubaner. Ein Unentschieden wäre wohl genau so durchgegangen. Der Name Gamboa spielt scheinbar nur noch unter „ferner liefen“ eine Rolle. Die blamable Niederlage in Las Vegas gegen Castellanos und jetzt dieser knappe Sieg gegen Reyes machen wohl oder übel deutlich, dass von Gamboa leider nicht mehr viel zu erwarten ist. +++ +++ Mit 2x 96:93 und 97:92 konnte sich der Mexikaner Roberto Garcia überraschend gegen seinen 10 Jahre jüngeren Landsmann Omar Chavez im Kampf um den vakanten WBC-Silverbelt im Mittelgewicht durchsetzen. Mit dem Sieg Garcias hatten wohl nur die wenigsten Fans gerechnet. Garcia bekam in Runde 2 sogar noch einen Punkt wegen wiederholtem Tiefschlag abgezogen. Dieser Gürtel ist für den 37-jährigen der größte Erfolg seiner ...
14.08.2017 00:32 Uhr
Quelle: Boxen.de
„Wir wollen Köln wieder zu einer Hochburg des Boxens machen“, sagt der kölsche Boxweltmeister Deniz Ilbay. Am 18. November verteidigt der 22-jährige seinen WM-Titel der GBU im Weltergewicht in den legendären Kölner Sartory-Sälen. Der Gegner steht noch nicht fest, doch bei Manager Rainer Gottwald glüht bereits das Telefon. „Der Wunschgegner hatte zwar abgesagt. Es sind aber noch drei Monate Zeit, da wird ein spannender Gegner gefunden werden“, verspricht Trainer und Vater Garip Ilbay. Auch ein TV-Partner wird noch gesucht. Garip Ilbay erinnert interessierte Sender gern an die von SAT.1 übertragene Boxnacht aus Potsdam im März 2017 – da lieferte sich Deniz Ilbay mit Herausforderer Angelo Frank einen Fight, der von vielen Experten und Journalisten als „Kampf des Jahres“ bezeichnet wurde. Nostalgiker werden im November in Köln auf ihre Kosten kommen – es soll eine Veranstaltung „wie früher“ werden, als Köln noch als Box-Hochburg galt und der Sartory-Saal als Kultstätte des Faustkampfs. „Am liebsten würden wir auch das Wiegen gegenüber im ‚Klein Köln‘ veranstalten, wie es ...
11.08.2017 13:24 Uhr
Quelle: Boxen.de
+++ Der Rückkampf zwischen Hassan N`Dam N`Jikam und Ryota Murata um den WBA-Titel im Mittelgewicht soll am 22.Oktober in Tokyo stattfinden. Die erste Begegnung beider Boxer fand am 20. Mai an gleicher Stelle statt und endete mit einem umstrittenen Punktsieg (110:117, 116:111 und 115:112) für N`Dam. Dieses Urteil wurde heftig kritisiert. Die WBA ordnete darauf hin ein Rematch an. +++ +++ Im Boxsport gibt es leider wieder einen tragischen Vorfall zu verzeichnen. Geyci Lorenzo (15(4)-36(19)-1), ein 34-jähriger Jorneyman aus der Dom-Rep, starb nach einem Boxkampf. Er unterlag am 29. Juli einen Debütanten und fiel ins Koma. Er starb am 3. August in einem Krankenhaus. Die WBA hat eine Untersuchung dieses tragischen Vorfalls angekündigt. Dieser Kampf fand nur 3 Tage nach einem anderen Kampf gegen einen Debütanten statt, den er über 4 Runden nach Punkten verlor. Wie weiterhin bekannt wurde, war Lorenzo 2 Wochen zuvor in einen Verkehrsunfall verwickelt. Dass die WBA jetzt eine Untersuchung machen will, hilft dem Unglücklichen und seinen Angehörigen natürlich nicht mehr. ...
10.08.2017 21:41 Uhr
Quelle: Boxen.de